Therapeutisches Reiten - Wozu dient es?

 

Ziel des Therapeutischen Reitens ist eine ganzheitliche Therapieunterstützung. Im Vordergrund geht es um eine Begegnung mit dem Pferd auf verschiendenen Ebenen. Dies hat eine heilende Wirkung auf körperliche, seelische und emotionale Einschränkungen. Reitkenntisse sind nicht erforderlich.

 

Für wen ist Reittherapie geeignet?

Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit

- Probleme in Grob- sowie Feinmotorik

- Wahrnehmungsstörungen

- Aufmerksamkeitsdefizit und Hyperaktivität

- chronische Erkrankungen

- Sprach- und Sprechstörungen

- geistige Behinderungen

- Autismus

- Essstörungen

- Ängste. Depressionen, Trauma

- vermindertes Selbstvertrauen

- Therapiemüdigkeit

- Lernschwierigkeiten

 

Ziele des Therapeutischen Reitens

- Förderung des Körperbewusstseins

- Stärkung des Gleichgewichtsempfindens und der Koordination

- Verbesserung der Grob- und Feinmotorik

- Verbesserung der Wahrnehmung des eigenen Körpers und der Umwelt

- Kräftigung der Muskeln und Gelenken

- Kräftigung der Atmung und des Kreislaufes

- Verbesserung des psychischen Wohlbefindens

- Stärkung des Selbstbewusstseins und des Durchhaltevermögens

- Förderung der Konzentration